So tapezieren Sie graue Vliestapeten

Veröffentlicht am
Schwarze Tapeten
Vorbereitung zum Tapezieren von grauen Tapeten mit Muster

Grundsätzlich gilt: Bitte verwenden Sie immer nur Rollen aus einer Anfertigung. Überprüfen Sie Ihre Vliestapete grau mit Muster vor dem Verkleben auf mögliche Mängel! Rollen Sie dafür Ihre graue Mustertapete vor der Verarbeitung auf einer sauberen und glatten Unterlage aus. Nehmen Sie anschließend die Prüfung Ihrer neuen Wandtapete besonders sorgfältig vor. Somit können Sie Beanstandungen im Vorfeld ausschließen. Denn Reklamationen, Umtausch oder Rückgabe sowie sonstige Ersatzansprüche von verarbeiteter Ware sind generell ausgeschlossen.

Untergrundvorbehandlung ihrer grauen Mustertapete:
Der Untergrund ihrer neuen Tapete mit grauem Muster muss unbedingt:

  • trocken
  • tragfähig
  • glatt
  • sauber
  • gleichmäßig saugfähig und
  • farblich neutral sein

Darum zuerst die alten Tapeten restlos entfernen! Dann sollten Sie raue Untergründe glätten, sowie etwaige Löcher und Unebenheiten schließen. Die anschließende Grundierung mit wasserbasiertem Tiefgrund empfehlen wir generell. Da sich damit die Putzoberfläche verfestigt und der Untergrund eine gleichmäßige Saugfähigkeit erhält, scheint das sinnvoll. Für ein 1a Tapezierergebnis Ihrer Vliestapete grau mit Muster brauchen Sie auf jeden Fall einen farblich einheitlichen Untergrund. Darum empfehlen wir außerdem, für Top Ergebnisse, Rollenmakulatur oder pigmentierten Tiefengrund aufzutragen.

Sollten Sie feststellen, daß ihr Untergrund nicht saugfähig ist raten wir dazu Renoviervlies zu verkleben. Darauf können Sie dann Ihre graue Mustertapete bedenkenlos tapezieren. Biite halten Sie sich dabei an die folgende Anleitung.

Tapeten Kleister für graue Mustertapeten:
Unsere Empfehlung ist es, den speziell entwickelten Markenkleber für graue Vliestapeten zu benutzen. Denn die hochwertigen Tapeten der Gräflich Münster’schen Manufaktur wurden speziell mit dem Kleister „Metylan direct control“ der Firma Henkel geprüft.

Mit der simplen Wandklebetechnik kann die dimensionsstabile grau gemusterte Wandtapete direkt verklebt werden – ganz einfach ohne Weichzeit und Stoß an Stoß. Wandklebetechnik bedeutet, daß Sie den Kleister direkt auf die Wand auftragen. Der Vliestapetenkleister sollte dabei mit einer Rolle etwas über Bahnbreite satt und gleichmäßig auf den Untergrund aufgetragen worden sein. Dann legen Sie Ihre individuellen Tapetenbahnen einfach auf die eingekleisterte Wand an.

Vorsicht: Austretenden Kleister bitte umgehend mit einem feuchten Schwamm von Ihrer grauen Vliestapete entfernen. Denn Kleister kann nach dem Trocknen leider sichtbar bleiben.

Meine graue Vliestapeten anbringen:
Auf jeden Fall müssen Sie beim Anbringen unserer extra angefertigten Tapeten die Reihenfolge der Nummerierung strikt einhalten. Normalerweise tapezieren Sie unsere Wandtapete von links nach rechts, den durchnummerierten Zahlen auf den Rollen und Bahnen folgend. Dafür legen Sie die Tapetenbahnen lotrecht, von oben nach unten und von innen nach außen in das Klebebett ein. Danach drücken Sie sie, luftblasenfrei, mit einem weichen, sauberen und feuchten Tuch an. Dafür können Sie auch einen Moosgummiroller benutzen.

Den möglicherweise anfallenden Verschnitt Ihrer individuellen grauen Wandgestaltung schneiden Sie sorgfältig mit einem Schneidelineal und einem scharfen Cuttermesser direkt an Ihrer Wand ab.

Bahnaufteilung Designtapete / Graue Muster Rapporte
Rollen mit Etikett auf der Stirnseite 

Die grauen Tapetenbahnen werden von uns, nach Ihrem individuellen Wandmaß, in der benötigten Menge und Höhe produziert. Auf der Kopfseite jeder Rolle klebt ein durchnummerierter Aufkleber. Zu Ihrer Info: der Produktionsablauf lässt eine max. Länge von 25 m pro Rolle zu. Nähere Informationen entnehmen Sie dem Einleger und/oder dem in besonderen Fällen auf den Tapetenrollen angebrachten Aufklebern.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass im Regelfall, jede 2. Bahn ihres Tapetenmotives in grau um 180° gestürzt ist. Die Aufteilung der einzelnen Bahnen auf die Tapetenrollen behalten wir uns vor. Bitte achten Sie bei der Verarbeitung unbedingt auf die angegebene Reihenfolge ihrer Tapetenbahnen! Tapezieren Sie die grauen Tapetenbahnen immer fortlaufend. Beginnen Sie an der Wand links mit der Rolle 1 und schon bald ergibt sich ein wunderbares Wandbild.

Auch wenn es schwer fällt – bitte packen Sie nicht alle Rollen Ihrer Mustertapete grau sofort aus. Schneiden Sie sie auch nicht umgehend auseinander. Die Tapezier-Reihenfolge lässt sich dann nämlich u.U. nicht mehr nachvollziehen.

Achtung: Zum Schutz ihrer Vlietapete verwenden Sie bitte keine Kunststoff- , Nahtroller oder Bürseten und ziehen bzw. drücken Sie sie nicht zu fest. Da sich dadurch u.U. die grauen Vliestapeten verformen oder auch beschädigt werden können. Bei einer Verarbeitung mit einer Kleistermaschine geben wir keine Gewährleistung auf Formstabilität. Es kann damit sogar zur Beschädigung des Materials kommen. Deshalb raten wir von Ihrer Nutzung ab.

Außerdem ist zu beachten, daß durch zu starkes Heizen und Zugluft es während der Trocknung an der Wand zu Nahtöffnungen kommen kann.

Wie bekomme ich die graue Designtapete wieder von der Wand?
Bei entsprechender Materialbeschaffenheit und optimaler Vorbereitung der Wand sind die grauen Vliestapeten trocken und rückstandslos abziehbar. Falls das nicht funktioniert, gilt: Graue Tapete befeuchten und die Feuchtigkeit einziehen lassen. Das Material Vlies hat eine wesentlich höhere Festigkeit als Papier, dashalb lässt sich die Vliestapete grau in der Regel anschließend einfach entfernen. Über den Restmüll oder den hausmüllähnlichen Gewerbeabfall können Sie Zuschnittreste oder Alttapeten entsorgen.
Zum Tapezieren der grauen Vliestapete benötigen Sie:
  • Vliestapetenkleister
  • Eimer
  • Rührstab
  • scharfes Cuttermesser
  • Schneidelineal
  • Wasserwaage / Senklot
  • Bleistift, Kleisterrolle / Quast
  • weiches sauberes Tuch
  • Schwamm und Leiter

Hinweis: Vorstehende Angaben sind natürlich nur allgemeine Empfehlungen. Arbeitsbedingungen und Untergrundbeschaffenheiten, die außerhalb unseres Einflusses liegen schließen einen Anspruch aus diesen Angaben aus.

Im Zweifelsfall empfehlen wir einfach ausreichende Eigenversuche.

Wir wünschen Ihnen viel Freude an Ihrer neuen Tapete der Gräflich Münster’schen Manufaktur!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.